Gute Vorsätze in der Landwirtschaft im neuen Jahr umsetzen

Der Jahreswechsel steht vor der Tür und man nimmt sich so eine Dinge für das neue Jahr auf dem Hof vor. Sei es eine neue Investition oder eine bessere Fruchtbarkeit in der Herde – jeder Landwirt hat sicherlich ein Ziel, was er sich vornimmt und beginnt damit, gute Vorsätze auch wirklich umzusetzen. Meistens klappt das, manchmal aber auch nicht… Hier erfährst Du, woran das liegt und was Du dafür tun kannst, Deine Ziele auch wirklich zu erreichen.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier

Viele Gewohnheiten haben sich in den letzten Jahren auf den Betrieben eingespielt und es funktioniert auch bisher nach dem gewohnten Muster. Aber ab und an sollte man sich und seine Prozesse hinterfragen. Ist es wirklich noch der richtige Weg oder gibt es inzwischen einen besseren Weg, Dinge umzusetzen?

In unseren Gesprächen mit Kunden können wir immer wieder feststellen, dass sich viele Nutzer Gedanken machen, wie sie ihr Agrarbüro einfacher gestalten können. Sie wissen aber meistens nicht, wie und wann sie starten sollen. Daher raten wir Dir: Um Deine Vorsätze für das neue Jahr umzusetzen, ist es wichtig direkt loszulegen und nicht anzufangen, Dinge aufzuschieben.

Suche Dir zunächst einen Stichtag, an dem Du mit dem digitalen Büro beginnst. Wie genau das aussehen kann, erklären wir Dir ausführlich in diesem Artikel. 

Kleiner Tipp: Du kannst mit top farmplan viel mehr als nur Deine Belege digitalisieren und archivieren. Es gibt viele Möglichkeiten durch die Du weitere Zeitersparnis im neuen Jahr einräumen kannst. Zum Beispiel kannst Du die HI-Tier-Meldungen direkt vom Handy aus im Stall durchführen oder auch die digitale Ackerschlagkartei direkt auf dem Handy pflegen.

Jetzt heißt es: Anfangen

Lege jetzt los. Auch wenn Du aktuell denkst, dass digitale Lösungen nichts für Dich sind – es ist der Weg der Zukunft. Heute möchtest Du ja auch das Feld nicht mehr mit dem Pferd pflügen. Je früher Du startest, desto besser kommst Du mit der Digitalisierung in Zukunft zurecht. Und ohne Digitalisierung wird es nicht mehr funktionieren. Im Stall, am Fütterungscomputer oder bei der GPS-Lenkung auf dem Traktor arbeitest Du wahrscheinlich schon mit digitalen Systemen. Auch im Büro wird dies bald zum Standard gehören. Somit ist der Jahreswechsel ein perfekter Zeitpunkt für Dich, mit dem digitalen Büro zu starten. Die Vorzüge werden Dich schnell begeistern!

Die wichtigsten Tipps in der Übersicht

1. Nimm Dir zunächst nur eine Sache vor: z.B. „Ich möchte meine Dokumente digital ablegen“ oder „ich möchte endlich eine digitale Ackerschlagkartei verwalten“
2. Formuliere Deinen Vorsatz möglichst konkret: Wie soll der Prozess genau aussehen?
3. Gib Ausreden keine Chance: Am besten erzählst Du der ganzen Familie von Deinem Vorhaben, so steigt die Disziplin und der „Druck“.

Wichtige Termine und Fristen im Januar, für Dich zusammengefasst:

  • 10.01. Quartalsmeldung Tierwohl für das 4. Quartal des Vorjahres
  • 14. 01. Fristende Eingaben Tierarzneimittel TAM (Antibiotika-Datenbank/HIT) für vorheriges Halbjahr und Übermittlung der schriftlichen Versicherung, falls Dritte die Daten eingeben (Abgabe der Versicherung ist vom 01.01. – 14.01. möglich) Nullmeldung erforderlich.
  • 15.01. Frist Stichtagsmeldung Tierbestand am 01.01. an HIT (Schweine, Schafe, Ziegen)
  • 31.01. Frist Stichtagsmeldung Tierbestand am 01.01. an die Tierseuchenkasse. (Pferde, Schweine, Schafe, Ziegen, Gehegewild, Geflügel (Jahreshöchstbesatz), Bienen – vorzugsweise online über www.tierzahlenmeldung-nrw.de (Zugang vom 2. Januar bis 28. Februar 2018 möglich.)

 

 

8. Januar 2019

Kontakt zum Kundenservice

Du hast Fragen zu top farmplan oder benötigst Unterstützung?
Rufen Sie uns an. Wir helfen gerne weiter.

02501 801 44 84 service@topfarmplan.de Servicezeiten: Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr